Afghan Hound

Afghan Hound Bild6
Afghan Hound Bild5
Afghan Hound Bild3

Afghan Hound Bild1Der Afghanische Windhund ist eine der anfänglichsten Windhundrassen aus dem Hindukusch. Schon um 3800 v. Ch. züchteten die Nomaden einen Typ von Hund, der heute als Vorfahr des Afghanischen Windhunds gilt. Dieser wiederum soll ursprünglich vom Nahen Osten nach Afghanistan gelangt sein, wobei der Körperbau, und hier speziell der Kopf, Ähnlichkeiten zum Persischen Windhund dem Saluki und dem kirgisischen Taigan aufweist. In seinem Ursprungsland Afghanistan wurde der Hund hoch geschätzt und teilweise wie eine Kostbarkeit behandelt. Dies ist leicht zu verstehen im Zusammenhang mit dem kargen Leben der Nomaden in den zerklüfteten Bergen, den weiten Steppen dieses Landes und seiner rauhen Natur, wo er als Jagdhund eingesetzt wurde.

Afghan Hound Bild2Die Gesamterscheinung des Hundes Länge des Hundes  soll Eleganz, Stolz und Würde zum Ausdruck bringen, aber auch die Kraft und die Schnelligkeit der Rasse erahnen lassen. Der Schädel ist lang und nicht zu schmal und weist einen langen Haarschopf auf. Für den eleganten und leicht federnden Gang achten die Züchter auf eine entsprechende Geometrie der Gliedmaßen. Das lange und seidige Fell darf alle Farben aufweisen, wobei die Farben Rot, Creme, Silber, Schwarz, Schwarz-gescheckt, Schwarzbraun, Silber-schwarz, Blau und Domino am häufigsten vorkommen. Für die Gesamterscheinung des Hundes ist auch das ungefähre Verhältnis 1:1 von Schulterhöhe undausschlaggebend. Dabei liegt die Höhe des Widerrist bei Rüden zwischen 68 - 74 cm und bei Hündinnen zwischen 63 - 69cm. Der Bauch soll aufgezogen sein und einen tiefen Brustkorb haben. Das Gewicht der Hunde dieser Rasse liegt zwischen 20 - 30 kg.

Afghan Hound Bild4
www.a-touch-of-freedom-online.de

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035-39 / Email: ajahncke@t-online.de/ Fax: 04821 3367